Bittersüß

Schon paar Tage kämpfe ich mit meinen Gefühlen. Ich fühle mich so leer, obwohl ich doch eigentlich gar nicht alleine bin. Ich kenne nicht genau den Grund für diesen Schmerz, aber ich kann es mir denken. Es ist etwas was mich schon so lange belastet. Jeder den ich kenne würde jezt denken ich rede von meinem ExFreund, wenn ich sage der Grund ist ein Junge. Aber es ist nich er. Ich könnte nie dran Zweifeln, dass ich ihn geliebt habe, aber nie so wie D. Er, der den ich so sehr geliebt habe, den ich manchmal immernoch zu lieben glaube, ist vergeben. An ein Mädchen was ihn glaube ich glücklich macht und es freut mich, dass er glücklich ist, aber immernoch wünschte ich ich wäre der Mensch der ihnglücklich macht.

Den letzten Post machte ich im letzten Jahr. Und es is die Wahrheit, wenn ich sage ich hätte mich sehr verändert. Dinge haben mich zerrissen. Aber ich stehe hier. Ich schreibe hier. Und muss einfach loswerden, dass es immernoch eine Sache gibt, die sich nicht verändert hat. Nähmlich, dass ich allein bin. In meinem Kopf ist es manchmal so unvorstellbar grauenvoll leise. Und es gbt Menschen die mich zum lachen bringen, aber niemand so richtig. Alles ist so bittersüß Schmerzhaft.

Es ist als würd sich die Welt um mich herum alleine weiter drhen und ich würde da stehen und zusehen und ich würde hoffen entlich iwie die kontrolle an mich zu reissen, aberich kann es nicht. Ich sehe zu wie mein Leben in kleine Scherben zersplittert. Und ich schreie, aber keiner hört mich.

10.7.16 23:06

Letzte Einträge: 2015, Normalität

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen